Page 18 - Samstag, 28.04.2012

18
Thomas Dietz:
wo kommst du her – wo gehst du hin?
Drei Generationen – eine erfolgreiche Geschäftsphilosophie
Blumen kaufen wo Blumen
wachsen“ – das ist seit mittler-
weile 63 Jahren das Prinzip, das
sich durch die Tradition von
Heinrich Enk über Horst Dietz
bis hin zu Thomas Dietz durch-
gesetzt hat.
Aus einer Stiefmütterchen Pro-
duktion gegenüber dem alten
Lintorfer Friedhof 1949 sind
mittlerweile vier Filialen ge-
worden, die sich in Lintorf,
Tiefenbroich und Düsseldorf
fest etabliert haben und für den
passionierten Umgang mit Blu-
men und Pflanzen stehen. Hinzu
kommt der Firmenzweig „enk
eventstyling“, der mit Leiden-
schaft Florale Inszenierungen
und Eventdekorationen entwi-
ckelt und umsetzt – kreativ und
trendorientiert.
Im Unternehmen werden vom
Gartencenter mit hervorragen-
der Einkaufspower über die ver-
schiedenen Geschäftsstellen bis
hin zu Top-Floristik im Geschäft
Blumenreich“ im Herzen Düs-
seldorfs, nahe der Königsallee,
flexibel und individuell verschie-
denste Zielgruppen bedient. Von
der schlichten Tischdeko, über
außergewöhnliche Objektgestal-
tung bis hin zu Großveranstal-
tungen mit Einzeldekorationen,
Themendekorationen und Leih-
pflanzen ist das traditionsreiche
Floristikunternehmen auf allen
Veranstaltungsbühnen zu Hause.
Vor allem im Bereich Reitsport
hat sich Thomas Dietz einen
Namen gemacht. Hochkarätige
internationale Reitsportveran-
staltungen weltweit, das ist sein
Ding. Durch seine aktive Zeit im
Reitsport waren die Kontakte des
Nationenpreisreiters da und so
lag es auf der Hand und war nur
eine Frage der Zeit, den Sport mit
dem Job zu verbinden. So folg-
ten auf die Olympischen Spiele
in Athen 2004 die WEG in Aa-
chen und die Em in Mannheim.
Neben vielen bedeutenden Tur-
nieren in Deutschland, wie zum
Beispiel dem CHIO in Aachen,
Balve , Hannover oder Wiesba-
den, gehören heute auch groß-
artige Turniere im Ausland, wie
das CSI Basel, Saut Hermes in
Paris, sowie die GCT Stationen
in Doha, Valkenswaard oder Abu
Dhabi dazu – nicht zu vergessen
ist natürlich das internationale
Traum-Turnier“ am Fuße des
Teutoburger Waldes „Horses &
Dreams“. Häufig werfen jedoch
die Namen des Unternehmens
Fragen auf. Aus „Enk“ wurde
Enk und Sohn“, dann folgten
Blumen Enk“, „enk eventsty-
ling – Thomas Dietz“ und „Blu-
menreich“… Aber Hand aufs
Herz, Thomas Dietz: „Wer bist
du eigentlich?“ Gefragt – Getan!
Als Dach unter dem die Säu-
len des Unternehmens stehen,
muss ein neuer Name her. Einer
der alles abdeckt, eben Thomas
Dietz und seine Wirkungsfelder:
Dietz Blumen & Events“ so soll
der Name sein. Blumen, das ist
es womit das Unternehmen ar-
beitet und womit es immer ge-
arbeitet hat – die Basis aus der
sich die Geschäftsphilosophie
entwickelt hat. Events, das ist die
große Leidenschaft, die national
wie international immer mehr
an Bedeutung gewinnt. Man
hätte es auch „Flowers & Events“
nennen können, aber „wir sind
ein deutsches Unternehmen, das
sind unsere Wurzeln und denen
bleiben wir treu“, erklärt Dietz
ganz einfach und traditionell.
Events hingegen sind mittler-
weile so eingedeutscht, das wirft
keine Fragen mehr auf!“
Francois Kasselmann, Miriam, Theresa und Thomas Dietz
gratulieren der Siegerin der Prüfung Victoria von der Leyen
UNSERE PARTNER
meets
Great Britain
Horses & Dreams
SAMSTAG, 28. APRIL 2012