Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz
Sie nutzen einen veralteten Browser, dadurch kommt es zu Fehldarstellungen auf unserer Seite. Um dieses zu beheben aktualisieren sie bitte Ihren Browser.
Menü News

Horses & Dreams

Partner

Frederic Wandres nutzt Heimvorteil und siegt im Grand Prix

25.04.2019

Im ersten Grand Prix bei Horses & Dreams meets France auf dem Hof Kasselmann gab es im Almased-Dressurstadion besonderen Grund zur Freude für die Gastgeber: Dieser Preis vom Helenenhof, Familie Schwiebert, gleichzeitig Qualifikation für die Grand Prix Kür am Samstag, gewann nämlich der Bereiter im Stall Kasselmann, Frederic Wandres, mit seinem Toppferd Duke of Britain. Mit dem zwölfjährigen Dimaggio-Sohn kann Wandres inzwischen auf beeindruckende Erfolge blicken, die beiden waren Shooting-Stars der vergangenen Saison und krönten ihre Erfolgsserie 2018 mit zwei Siegen im Weltcup. 

Der wird bekanntermaßen über die Kür entschieden. Ebendiese Kür mit einem Schwierigkeitsgrad von 9,9 wird Wandres nun auch am Samstag präsentieren: „Duke of Britain ist ein total zuverlässiges Pferd und ich bin wirklich froh, ihn zu haben. Hier mit dem Support des Teams zu gewinnen, ist toll und jetzt freu ich mich auf die Kür. Die Musik ist modern und geht nach vorne“, strahlte Wandres.

Platz zwei ging an den schwedischen Stammgast im Almased-Dressurstadion Patrik Kittel, der seine elfjährige Stute Well Done de La Roche Cmf an den Start brachte. Mit der Fürstentraum-Tochter war er zuletzt bei den Weltreiterspielen in Tryon im Spätsommer 2018 am Start gewesen und war dort sowohl im Einzel als auch mit der Mannschaft unter die Top fünf geritten. Dritter wurde der Niederländer Diederik van Silfhout mit dem zehnjährigen Vivaldi-Sohn Expression N.O.P.

 

Tickets für Horses & Dreams meets France gibt es noch an der Tageskasse direkt auf dem Turniergelände.

Text: Sylvia Sánchez, EquiWords 

Foto: Stefan Lafrentz

Newsletter - Anmeldung
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere sie.* 

Weitere Informationen zum Newsletter können Sie auf unserer Infoseite nachlesen.

Horses & Dreams